Grußworte

Stefan Schelle, Bürgermeister

„Ein wunderschönes Land, ein armes Land. Ein Land, das zum Spielball der Weltpolitik  geworden ist, immer wieder Extremismus und Gewalt, immer wieder Kriege und Fremdherrschaft, wenig Bildung, schlechte medizinische Versorgung  – für die Menschen in Afghanistan ist das tägliche Leben, oft genug sogar das blanke Überleben nicht einfach. Umso wichtiger ist die verlässliche und beständige Hilfe, die „unser“ Krankenhaus in Chak seit über 25 Jahren den Menschen bietet. Keine großen Hilfsprogramme, keine Weltpolitik, nein, sondern ein wirksames, ein reales und greifbares Zeichen, dass Engagement von Menschen für Menschen unheimlich viel Positives bewegen kann.

Und ein nicht zu unterschätzender Baustein dafür, dass die Menschen in ihrer Heimat auch ihre Zukunft sehen, sich nicht auf die lebensverachtende Emigration einlassen.

Ein herzliches und ganz ernst gemeintes Vergelt´s Gott an alle, die mit ihrem Engagement für den Afghanistantag, für die Menschen in Afghanistan dieses Zeichen Hoffnung und der Menschlichkeit geben.“

  

Mathias Müller, Schulleiter

Der alljährliche Afghanistantag des Gymnasiums Oberhaching müsste erfunden werden, wenn es ihn nicht schon seit 25 Jahren gäbe. Es gibt nur Gewinner an diesem Tag: Die Schule, weil der Tag gemeinschaftsfördernd sowie identitätsstiftend wirkt und die Schulfamilie insbesondere auch in ihrer Wertehaltung stärkt. Das Krankenhaus in Chak und den Menschen in Afghanistan, weil vielen Hilfsbedürftigen geholfen werden kann und die Verständigung zwischen Völkern gefördert wird.

 

Chack Hospital

Dear Directorate and Teachers,
Dear Students and Parents, 

This is to express our deepest gratitude for the 25 years of Your continued cooperation, donations and support to the Chak-e-Wardak Hospital Project.
Gymnasuim Oberhaching has demonstrated the deepest commitment to our work of providing quality health services and moral support needed to the deserved people in Afghanistan, making it possible for patients to extend happier and fruitful lives.
We are continually inspired by the loyalty, dedication and generosity of donors like Yourself and Your friends since 25 years. We at the Chak-e-Wardak Hospital are extremely thankful for that.

With warm regards and a bunch of flowers from Ms Karla Schefter, Chak-e-Wardak Hospital project employees and the smiling patients, 

Sincerely,

Chak-e-Wardak Hospital Project

Chak, Afghanistan

  

Florian Hahn 

Sehr geehrte Damen und Herrren,
liebe Schulfamilie,
den Organisatoren und allen Beteiligten gratuliere ich ganz herzlich zum 25-jährigen Jubiläum des Afghanistantags am Gymnasium Oberhaching.

Das Krankenhaus in Chak-e-Wardak ist seit vielen Jahren eine Anlaufstelle und ein Fixpunkt für zahlreiche Menschen, die in einer sehr instabilen Region leben. Der langfristige Erfolg dieses Projekts ist ein großartiger Verdienst der Oberhachinger Schulfamilie, die jedes Jahr beim Afghanistantag dafür Spenden sammelt und damit einen wertvollen Beitrag zum Gelingen dieses Vorhabens leistet.

Mein besonderer Dank gilt denjenigen, die immer wieder die Organisation des Afghanistantags stemmen.

Ich wünsche allen Beteiligten einen erfolgreichen Afghanistantag 2016, weiterhin alles Gute und Gottes Segen.

Ihr
Florian Hahn MdB

 

Karla Schefter

27 Jahre Chak-e-Wardak Hospital – 26 Jahre hoch engagierte Unterstützung durch das Gymnasium Oberhaching: Welche großartigen Leistungen verbergen sich hinter diesen beiden nüchternen Zahlen. Fast vom ersten Tag an hat das Gymnasium Oberhaching, über viele Schüler- und manche Lehrergeneration hinweg, „seinem Hospital“ treu zur Seite gestanden: Mit kreativen Ideen wurden Jahr für Jahr neue Möglichkeiten erdacht, um den „Afghanistantag“ zu einer sehr erfolgreichen Spendenaktion für die Menschen in den Provinzen Afghanistans zu machen. Alle – wirklich alle – sind Ihnen unendlich dankbar dafür.

Komitee zur Förderung medizinischer und

humanitärer Hilfe in Afghanistan e.V.

 

 Karla Schefter

Mit-Gründerin und Projektleiterin des

Chak-e-Wardak Hospitals in Afghanistan